Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Wir, die Zivilisierten? Oder was europäische Zivilisation überhaupt ist.

    15. März 2018 | 13:00 – 14:00 Uhr

    Mitwirkende
    Moderation
    • Jenny Friedrich-Freksa
    Veranstalter
    Robert Bosch Stiftung
    Leipziger Buchmesse
    Art der Veranstaltung
    Diskussion
    Reihe
    Leipzig liest international, Europa21. Denkraum für die Gesellschaft von morgen
    Beschreibung:
    Woher nehmen sich so viele EuropäerInnen die Gewissheit, sich exklusiv auf Platon berufen zu können? Warum taugen Voltaire und Kant vielleicht doch nicht als absolute Vordenker der Moderne? Wie kann der lineare europäische Wissenskanon ergänzt werden?

    In unzähligen europäischen Museen und auf repräsentativen Plätzen in europäischen Metropolen stehen sie: weiße, aus feinstem Marmor gehauene Statuen, die die Vordenker der europäischen Zivilisation verkörpern. Griechische Gottwesen, römische Philosophen und französische Aufklärer blicken auf die Betrachter/innen herab und vermitteln, wie Europa zum Zentrum der menschlichen Hochkultur werden konnte. Doch woher nehmen sich so viele Europäer/innen die Gewissheit, sich exklusiv auf Platon berufen zu können? Warum taugen Voltaire und Kant vielleicht doch nicht als absolute Vordenker der Moderne? Wie kann der lineare europäische Wissenskanon ergänzt werden?
    Ort
    Café Europa, Halle 4, Stand E401
    Hallenplan

    Weitere Empfehlungen

    • Wir, die Postsolidarischen? Oder wo die Grenzen der europäischen Solidarität liegen.

      Café Europa
      Meinen Europäer ein und dasselbe, wenn sie von Solidarität, solidarité, szolidaritás, solidarity, solidarność, solidarita, solidaritate, solidarietà, solidaridad und солидарност sprechen?

      17. März 2018 | 13:00 – 14:00 Uhr

      button arrow
    • Das Wissen der Anderen

      Café Europa
      Übersetzen in der „République des lettres“, Neuerscheinungen in der Reihe „Blickpunkt Rumänien“ bei New Academic Press, Wien

      17. März 2018 | 11:00 – 12:00 Uhr

      button arrow
    • Rumänien – Im Jahr 29 nach Ceaușescu

      Café Europa
      Das Land am südöstlichen Rand der EU kämpft immer noch mit der Transformation. Wo steht Rumänien im Jahr 2018? Wohin geht die Reise?

      16. März 2018 | 14:00 – 15:00 Uhr

      button arrow
    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten