Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Außer sich. Ein Erfahrungsaustausch über das Übersetzen deutscher Literatur

    16. März 2018 | 11:00 – 12:00 Uhr

    Moderation
    • Jürgen Jakob Becker
    Veranstalter
    Übersetzerzentrum
    Goethe-Institut
    Literarisches Colloquium Berlin
    S. Fischer Stiftung
    Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia
    TOLEDO-Programm der Robert Bosch Siftung und des Deutschen Übersetzerfonds
    Art der Veranstaltung
    Diskussion
    Reihe
    Fachprogramm, Übersetzer, Leipzig liest international
    Genre
    Übersetzer
    Beschreibung:
    Einsichten aus dem Internationalen Übersetzertreffen im Literarischen Colloquium Berlin mit fünf Teilnehmer des Internationalen Übersetzertreffens

    25 Übersetzerinnen und Übersetzer deutscher Literatur aus aller Welt nehmen am Internationalen Übersetzertreffen im Literarischen Colloquium Berlin teil. Sie nutzen die (seltene) Gelegenheit zum kollegialen Austausch und lernen neue Entwicklungen der deutschen Literatur kennen. Fünf TeilnehmerInnen werden über die Resonanz der deutschsprachigen Literatur in ihren Kulturräumen diskutieren und über die Bedingungen, unter denen Übersetzungen heute entstehen.
    Ort
    Forum International und Übersetzerzentrum, Halle 4, Stand C505
    Hallenplan

    Weitere Empfehlungen

    • Aus Rumänisch mach Deutsch

      Forum International und Übersetzerzentrum
      Zum Übersetzen rumänischer Literatur – Gerhardt Csejka, Dana Grigorcea und Jan Koneffke diskutieren über Wege der Vermittlung.

      17. März 2018 | 11:00 – 12:00 Uhr

      button arrow
    • Portugiesischsprachige Literatur

      Forum International und Übersetzerzentrum
      Was bedeutet es, wenn Schriftsteller aus vier Kontinenten in einer gemeinsamen Sprache schreiben? Margrit Klingler-Clavijo und vier Schriftsteller sprechen über das Schreiben auf Portugiesisch.

      16. März 2018 | 17:00 – 17:30 Uhr

      button arrow
    • Lyrik aus Portugal

      Forum International und Übersetzerzentrum
      Marta Chaves schreibt seit ihrem 17. Lebensjahr Gedichte; ihr neues Buch “Fria Claridade” wird im April 2018 beim Verlag Assírio e Alvim (Porto Editora) veröffentlicht. Sie arbeitet als klinische Psychologin.

      17. März 2018 | 12:30 – 13:00 Uhr

      button arrow
    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten