Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Man übersetzt das nicht ungestraft

    15. März 2018 | 14:00 – 15:00 Uhr

    Mitwirkende
    • Nicola Denis,
    • Ingo Herzke,
    • Christiane Körner
    Moderation
    • Isabel Bogdan
    Veranstalter
    Übersetzerzentrum
    Art der Veranstaltung
    Gespräch
    Reihe
    Fachprogramm, Übersetzer, Leipzig liest international
    Genre
    Übersetzer
    Beschreibung:
    Was Texte beim „ungeschützten Verkehr“ mit ihren ÜbersetzerInnen machen.

    „Das übersetzt man nicht ungestraft“, sagte Swetlana Geier in dem Dokumentarfilm Die Frau mit den 5 Elefanten über das Übersetzen der fünf großen Romane von Dostojewskij – denn ja, es gibt Bücher und ganze Werke, die zu übersetzen das eigene Denken und Fühlen, vielmehr das ganze Leben auf den Kopf stellt.
    Die ÜbersetzerInnen Anke Burger, Nicola Denis und Ingo Herzke sprechen über prägende Erfahrungen, über Bücher, die sie beim ungeschützten Verkehr ins tiefste Dunkel hinabgezogen haben, die beim Übersetzen Abscheu, Schmerz und Ekel hervorgerufen haben, Scham und Widerwillen. Aber auch über Bücher, die sie zu besseren Menschen gemacht, die ihren Horizont auf besondere Weise erweitert oder sie so viele Jahre begleitet haben, dass es ihnen schwer fiel, überhaupt wieder aus ihnen aufzutauchen.
    Ort
    Forum International und Übersetzerzentrum, Halle 4, Stand C505
    Hallenplan

    Weitere Empfehlungen

    • Preis der Leipziger Buchmesse

      Forum International und Übersetzerzentrum
      Die Nominierten der Kategorie ÜBERSETZUNG werden vorgestellt.

      15. März 2018 | 13:00 – 14:00 Uhr

      button arrow
    • Lyrik aus Portugal

      Forum International und Übersetzerzentrum
      Marta Chaves schreibt seit ihrem 17. Lebensjahr Gedichte; ihr neues Buch “Fria Claridade” wird im April 2018 beim Verlag Assírio e Alvim (Porto Editora) veröffentlicht. Sie arbeitet als klinische Psychologin.

      17. März 2018 | 12:30 – 13:00 Uhr

      button arrow
    • „Für Freiheit bereue ich nichts“ von Shokjang – Texte eines verfolgten Autors aus Tibet

      Forum International und Übersetzerzentrum
      FÜR FREIHEIT BEREUE ICH NICHTS ist das Manifest einer neuen Generation Tibets. Shokjang ist eine authentische Stimme aus Tibet: Ein Land, das sich trotz eines historischen und politischen Traumas mutig erhebt.

      18. März 2018 | 14:00 – 15:00 Uhr

      button arrow
    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten