Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Atlas der verschwundenen Länder

    15. März 2018 | 21:00

    Mitwirkende
    • Björn Berge
    Moderation
    • Jan Feddersen,
    • Frank Zuber
    Veranstalter
    Bertelsmann
    Königlich Norwegische Botschaft
    ZDF
    Deutschlandfunk
    dtv Verlagsgesellschaft
    Art der Veranstaltung
    Europäisches Autorentreffen
    Genre
    Reisen/Touristik, Sachbuch, Europa, Briefmarken
    Beschreibung:
    Weltgeschichte – erzählt in 50 Briefmarken aus verschwundenen Ländern wie Helgoland, Triest, Biafra

    Seit Erfindung der Briefmarke im Jahr 1840 haben mehr als 1.000 Länder ihre eigenen Postwertzeichen gedruckt. Die Motive und Symbole darauf demonstrieren ihr offizielles Selbstverständnis. Die meisten dieser Staaten sind längst von der Karte verschwunden, aber die Marken gibt es noch. Sie sind Zeugnis ihrer früheren Existenz und zugleich eine Spur in die Vergangenheit. 50 Länder erweckt der Autor anhand von Dokumenten und Augenzeugenberichten wieder zum Leben. Manche Namen kennen wir, wie Helgoland, Triest oder Biafra, von anderen haben wir noch nie gehört. Manche haben lange existiert, andere nur ein paar Wochen.
    Ort
    Alte Nikolaischule | Richard-Wagner-Aula, Nikolaikirchhof 2, 04109, Leipzig (Zentrum)
    ÖPNV: S-Bahnlinien S4 und S1, Buslinie 89
    Karte

    Weitere Empfehlungen

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten