Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Alles, was ich über Zahlen weiß

    16. März 2018 | 17:00

    Mitwirkende
    • Clare Wigfall
    Veranstalter
    Bertelsmann
    Edition Solitude der Akademie Schloss Solitude
    Deutschlandfunk
    Art der Veranstaltung
    Europäisches Autorentreffen
    Beschreibung:
    Kurzgeschichten in deutscher Sprache, aus dem Englischen übersetzt von David Frühauf

    Ein Universitätsprofessor steht unangemeldet vor der Tür einer Kartenlegerin in Arizona und
    ahnt nicht, wie sehr diese Frau sein Leben verändern wird. Eine plötzliche Welle von
    Kindesentführungen versetzt eine junge Mutter in Angst und Schrecken. Als die Preußische
    Armee eingreift, bittet die belagerte Stadt Paris den Leiter des städtischen Zoos um einen ganz
    ungeheuerlichen Gefallen. Und bei einer Coca-Cola in einer Andalusischen Dorfbar erfährt
    eine junge Frau von einem Fremden was das Schlimmste ist, das eine Mutter tun kann.
    Die Protagonisten aus Clare Wigfalls Erzählungen scheinen alle ein gewöhnliches Leben zu
    führen, doch im Verlauf der Geschichte kommen allmählich die dunklen Unterströmungen des
    Lebens mit all ihren Komplikationen und Unvollkommenheiten ans Tageslicht. Brillant
    ausgedacht, kunstvoll verknüpft und fein abgestimmt wurden diese Geschichten in der Presse
    als die Arbeit eines erstaunlichen Talents gefeiert.
    Clare Wigfall, geboren 1976 in Greenwich, England, lebt nach langjährigen Aufenthalten in London, Berkeley, Prag und Edinburgh zurzeit in Berlin. Ihr erster Erzählband The Loudest Sound and Nothing erschien 2007 bei Faber and Faber. Für die Erzählung The Numbers erhielt sie 2006 den Preis der BBC für Kurzgeschichten. Von April bis November 2017 ist sie
    Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude und arbeitet an einem neuen Erzählband und einem Roman.
    Ort
    Alte Nikolaischule | Richard-Wagner-Aula, Nikolaikirchhof 2, 04109, Leipzig (Zentrum)
    ÖPNV: S-Bahnlinien S4 und S1, Buslinie 89
    Karte

    Weitere Empfehlungen

    • Patria

      Alte Nikolaischule | Richard-Wagner-Aula
      „Aramburu gelingt hier, was Tolstoi in ‹Krieg und Frieden› gelingt. Unvergesslich.“ El País

      16. März 2018 | 20:00

      button arrow
    • Dürre Engel

      Alte Nikolaischule | Richard-Wagner-Aula
      Ein Roman über ein Frauenschicksal im Ungarn der Wendezeit.

      16. März 2018 | 21:00

      button arrow
    • Die Eismacher

      Alte Nikolaischule | Richard-Wagner-Aula
      Wenn Liebe auf der Zunge zergeht

      15. März 2018 | 20:00

      button arrow
    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten