Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Erzählung über die Liebe: JULIA

    15. März 2018 | 15:30 – 16:00 Uhr

    Mitwirkende
    • Verena Sägesser Wittmer
    Moderation
    • Gerhard Wittmer
    Veranstalter
    Art der Veranstaltung
    Lesung und Gespräch
    Reihe
    Romance
    Genre
    Belletristik, Romance
    Beschreibung:
    Keine Feuchtgebiete aber spannend, heiter, unterhaltsam, romantisch, erotisch, einfühlend

    Durch das Dachfenster fällt ein Sonnenstrahl auf Julias Gesicht, davon wird sie wach. Widerwillig, noch schläfrig, öffnet sie die Augen und wirft automatisch einen Blick auf ihren Wecker, der neben dem breiten Bett auf dem Nachttisch steht.
    „Was, schon nach neun Uhr! Oh mein Gott und Mist – ich habe verschlafen."
    Es ist Julias vierzigster Geburtstag. Sie will diesen Tag allein zu Hause verbringen. Sie war in letzter Zeit nicht gerade in Partylaune und die magische Zahl vierzig berauscht sie nicht besonders. Und: Wechseljahre in Sicht. Während der letzten Jahre war sie zwar beruflich erfolgreich, aber ihre Männerbeziehungen endeten jeweils im Desaster und desillusionierten sie. Was soll an diesem Tag so wichtig sein? Die biologische Uhr hat gestern schon getickt und wird es morgen auch wieder tun. Die Wechseljahre waren gestern schon in Sicht und werden es auch morgen sein. Die Brüste beginnen zu hängen, die Haut ist auch an den Oberschenkeln und am Po nicht mehr so straff, wie sie es einmal war. Nach einer durchfeierten Nacht wird die Restauration der Fassade immer aufwändiger und die Regeneration langwieriger. Also nichts Berauschendes – so ein vierzigster Geburtstag!
    „Doch! Ich, Julia Schütz, werde heute meinen vierzigsten Geburtstag allein zu Hause verbringen, Auslegeordnung und Standortbestimmung machen. Ich werde zurückschauen auf vierzig Jahre Julia und überlegen, was ich mit der zweiten Hälfte meines Lebens noch anfangen oder beenden will. Lohnt es sich, noch Ziele und Visionen zu haben, oder lebe ich einfach im jetzigen Fahrwasser dahin, ohne Höhepunkte, aber auch ohne Abstürze? Etwas langweilig, dafür schmerzlos.“
    Ort
    Forum Literatur + Hörbuch, Halle 3, Stand B501
    Hallenplan

    Weitere Empfehlungen

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten