Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Herland – Feministischer Realismus in der Kriminalliteratur

    25. März 2017 | 22:00

    Mitwirkende
    • Zoë Beck,
    • Monika Geier,
    • Doris Gercke,
    • Anne Kuhlmeyer,
    • Christine Lehmann
    Moderation
    • Else Laudan
    Veranstalter
    Art der Veranstaltung
    Lesung und Gespräch
    Reihe
    Leipzig liest kriminalistisch
    Genre
    Belletristik, Krimi
    Beschreibung:
    Herland: eine gemeinsame Lesung vernetzter politischer Noir-Autorinnen

    Was im September 2015 mit einem Treffen mehrerer Autorinnen hochkarätiger politischer Kriminalliteratur in der Lüneburger Heide begann, ist zu einer Institution herangereift, mit der man rechnen muss: HERLAND – Feministischer Realismus in der Kriminalliteratur. Ein Netzwerk aus feministischen Krimiautorinnen.
    Neben Anne Kuhlmeyer (jetzt ganz neu: Drift), Zoë Beck (Schwarzblende), Monika Geier (Die Hex ist tot), Christine Lehmann (Allesfresser), Doris Gercke (aktueller Roman: Wo es wehtut) und Else Laudan (Verlegerin Argument Verlag mit Ariadne) sind Anne Goldmann (Lichtschacht), Charlotte Otter (Karkloof Blue) und Merle Kröger (Havarie) Mitglied des Netzwerks.
    Allen gemeinsam ist der feministische Ansatz. Literatur von Frauen, gerade mit politischen Themen, verdient mehr Aufmerksamkeit, als ihr momentan zuteil wird. Die Autorinnen sind durchaus bereit, Reibfläche zu bieten. Sie nennen sich politisch, feministisch, antikapitalistisch, gottlos, aufbrechend, gegen rechts, erfolgreich, antipatriarchal. Und sie gedenken sich einzumischen, was die Genrekultur hierzulande angeht und die Genregrenzen zu erweitern. Alle Autorinnen wünschen sich verstärkt gemeinsame Veranstaltungen, Lesungen, Diskussionsrunden. Die Erfahrung mit verschiedenen HERLAND-Lesungen zeigt, wie ungeheuer dynamisch und interessant eine solche kollektive Veranstaltung für Beteiligte und Publikum sein kann.
    Gelesen wird aus ganz unterschiedlichen Texten – aus Manuskripten, aus eigenen Büchern und/oder aus Büchern untereinander.
    Ort
    Central Kabarett, Krimikeller, Markt 9, 04109 , Leipzig (Zentrum)
    ÖPNV: S-Bahnlinie S4, Richtung Wurzen S-Bahnlinie S5X, Richtung Zwickau S-Bahnlinie S1, Richtung Leipzig-Stötteritz
    Karte

    Programm Downloads


    domimage

    Alle Tagesprogramm-PDFs & Veranstaltungsreihen von Leipzig liest.

    Leipzig liest Downloadsbutton image

    Les-O-Mat


    Schnell und einfach Veranstaltungsempfehlungen erhalten!

    ausprobieren!button image

    app der leipziger buchmesse & manga-comic-con 2017


    domimage
    domimage

    Jetzt die kostenfreie App mit Leipzig liest-Programm, Hallenplan & Ausstellerverzeichnis herunterladen:

    Wettbewerb: Autoren-Shelfie mit deinem Buch


    domimage

    Du bist Autor, Blogger oder Zeichner? Dann lade jetzt Dein Autoren-Shelfie mit Deinem Buch bis zum 02.04.2017 hoch & sammle die meisten Votes für Dein Foto.

    Zu gewinnen gibt es tolle Gutscheine und Sachpreise.

    Jetzt mitmachen!button image

    Neuland 2.0 Voting


    domimage

    Unter allen Voting-Teilnehmern verlosen wir ein Tablet und 5x2 Tickets für die Leipziger Buchmesse 2018!

    Jetzt abstimmen!button image

    Seite drucken
    • HTML
    • PDF
    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten