Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Was dem Lektor auffällt – Die häufigsten Fehler auf den ersten vier Seiten

    18. März 2016 | 11:30 – 12:00 Uhr

    Mitwirkende
    • Hans Peter Roentgen
    Moderation
    • Florian Tietgen
    Veranstalter
    Art der Veranstaltung
    Fortbildung
    Beschreibung:
    Hans Peter Röntgen, bekannt für gute Schreibratgeber, erklärt, welche Fehler es zu vermeiden gilt.

    Die ersten Seiten eines Buches sind entscheidend. Packen Sie die Leser und nehmen sie mit auf eine Reise? Warum wird ein Buch nach der Lektüre der ersten Seiten zur Seite gelegt, ein anderes aber nicht?

    Hans Peter Roentgen beantwortet die Frage: Was dem Lektor auffällt: Welche Fehler finden sich häufig auf auf den ersten vier Seiten eines Manuskriptes und wie lassen sie sich vermeiden?

    Moderation: Florian Tietgen, der mit seinem Lektorat Satzklang schon vielen Büchern auf den Weg geholfen hat und der darüber hinaus auch als Autor zahlreicher Romane bekannt ist. Florian Tietgen ist Gründungsmitglied bei Qindie-das Autorenkorrektiv.

    Hans Peter Roentgen ist nicht nur bekannt für seine fundierten Schreibratger, wie zum Beispiel: Vier Seiten für ein Halleluja, Drei Seiten für ein Exposé oder Schreiben ist nichts für Feiglinge.

    Darüber hinaus beteiligt er sich seit über zwanzig Jahren an Schreibseminaren und Diskussionsforen. Beim größten deutschen Autorennewsletter "The Tempest" war er von Anfang an als Redakteur dabei. Viele Jahre arbeitete er regelmäßig in den wöchentlichen Textkritiken der Autorengruppe 42er und in den Textdiskussionen des Literaturforums Südwest mit. Heute schreibt und diskutiert er im Autorenforum Montsegur

    Er coacht Autoren, moderiert die Romanwerkstatt von Textkraft.de und lektoriert und beurteilt dort die ersten vier Seiten zahlreicher Autoren. Für die Marburger Literaturkritik, für literature.de und Bücherrezensionen.de hat er über 300 Bücher besprochen.

    Im "Tempest" interviewt er Autoren, Lektoren und Literaturagenten, darunter Andreas Eschbach, Juli Zeh und Sol Stein, und bespricht die ersten vier Seiten und Exposés von Lesern.
    Ort
    Leseinsel Autorengemeinschaftspräsentation, Halle 5, Stand D430
    Hallenplan
    Seite drucken
    Zurück nach oben
    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2016. Alle Rechte vorbehalten