Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header
    domimage
    domimage
    domimage

    Veranstaltung(en) 1 bis 7 von insgesamt 7

    • 15. März 2018

    • Wir, die Wohlhabenden? Oder wem der europäische Wohlstand zusteht.

      15. März 2018 | 12:00 – 13:00 Uhr
      Mitwirkende:
      Jón Gnarr, Wolfgang Gründinger, Mely Kiyak
      Moderation:
      Jenny Friedrich-Freksa
      Veranstalter:
      Robert Bosch Stiftung, Leipziger Buchmesse
      Art der Veranstaltung:
      Diskussion
      Beschreibung:
      Europa definiert sich auch über seinen Wohlstand. Doch was bedeutet innerhalb Europas überhaupt Wohlstand?
      Ort:
      Café Europa Halle 4, Stand E401
      button arrow
    • Wir, die Zivilisierten? Oder was europäische Zivilisation überhaupt ist.

      15. März 2018 | 13:00 – 14:00 Uhr
      Mitwirkende:
      Ghayat Almadhoun, Rokhaya Diallo, Diana Kinnert
      Moderation:
      Jenny Friedrich-Freksa
      Veranstalter:
      Robert Bosch Stiftung, Leipziger Buchmesse
      Art der Veranstaltung:
      Diskussion
      Beschreibung:
      Woher nehmen sich so viele Europäer/innen die Gewissheit, sich exklusiv auf Platon berufen zu können? Warum taugen Voltaire und Kant vielleicht doch nicht als absolute Vordenker der Moderne? Wie kann der lineare europäische Wissenskanon ergänzt werden?
      Ort:
      Café Europa Halle 4, Stand E401
      button arrow
    • 16. März 2018

    • Wir, die Identioten? Versuchung oder Ausweg - Europa, seine Regionen und die Nationalismusfalle.

      16. März 2018 | 12:00 – 13:00 Uhr
      Mitwirkende:
      Matthias Meisner, Aleksandra Rybińska, Stefan Schlegel, Elisa Simantke
      Moderation:
      Harald Asel
      Veranstalter:
      Robert Bosch Stiftung, Leipziger Buchmesse
      Art der Veranstaltung:
      Diskussion
      Beschreibung:
      Viele Sachsen wollen nur für sich alleine das Volk sein, eine Mehrheit in Katalonien kämpft für die Unabhängigkeit und die russischsprachige Minderheit in Litauen verfolgt lieber die Abendnachrichten aus Russland. Welche Rolle spielt die Obsession der „Wahrung der eigenen Identität“ dabei?
      Ort:
      Café Europa Halle 4, Stand E401
      button arrow
    • Wir, die Partner und Freunde? Oder wie das erweiterte Europa das Ganze betrachtet.

      16. März 2018 | 13:00 – 14:00 Uhr
      Mitwirkende:
      Doris Akrap, Kateryna Mishchenko
      Moderation:
      Ebru Taşdemir
      Veranstalter:
      Robert Bosch Stiftung, Leipziger Buchmesse
      Art der Veranstaltung:
      Diskussion
      Beschreibung:
      Europäische Staats- und Regierungschefs schaffen das Unmögliche: Gleichzeitig sagen sie, dass sie den „europäischen Werten“ verpflichtet sind und schließen mit Recep Tyyip Erdoğan politische Deals ab. Welches Europa wünschen sich die Nachbarn? Wie schafft es die EU, globale Herausforderungen wie Frieden, Umweltschutz oder Migration gemeinsam mit ihnen zu meistern? Und warum ist diese Kooperation viel-leicht sogar lebensnotwendig für den ganzen Kontinent?
      Ort:
      Café Europa Halle 4, Stand E401
      button arrow
    • Europaduell

      16. März 2018 | 19:30
      Mitwirkende:
      Zana Ramadani, Aleksandra Rybińska, Margarete Stokowski, Adam Szymczyk
      Moderation:
      Mohamed Amjahid
      Veranstalter:
      Robert Bosch Stiftung, Leipziger Buchmesse
      Art der Veranstaltung:
      Streitgespräche
      Beschreibung:
      Streitgespräche über die verschiedenen Zukunftsvisionen für Europa.
      Ort:
      Zeitgeschichtliches Forum Leipzig Grimmaische Str. 6, 04109, Leipzig (Zentrum)
      button arrow
    • 17. März 2018

    • Wir, die Postsolidarischen? Oder wo die Grenzen der europäischen Solidarität liegen.

      17. März 2018 | 13:00 – 14:00 Uhr
      Mitwirkende:
      Robin Alexander, Danae Sioziou, Gáspár Miklós Tamás
      Moderation:
      Ebru Taşdemir
      Veranstalter:
      Robert Bosch Stiftung, Leipziger Buchmesse
      Art der Veranstaltung:
      Diskussion
      Beschreibung:
      Meinen Europäer ein und dasselbe, wenn sie von Solidarität, solidarité, szolidaritás, solidarity, solidarność, solidarita, solidaritate, solidarietà, solidaridad und солидарност sprechen?
      Ort:
      Café Europa Halle 4, Stand E401
      button arrow
    • Wir, die Geschichtsbewussten. Oder war da was vor hundert Jahren?

      17. März 2018 | 16:00 – 17:00 Uhr
      Mitwirkende:
      Nino Haratischwili, Yassin Musharbash, Bonaventure Ndikung, Adam Szymczyk
      Moderation:
      Mohamed Amjahid
      Veranstalter:
      Robert Bosch Stiftung, Leipziger Buchmesse
      Art der Veranstaltung:
      Diskussion
      Beschreibung:
      Geschichtliche Amnesie schließt eine verantwortungsbewusste und ganzheitliche Politik im Heute aus.Wie wird in Europa gedacht? Warum klappt es manchmal nicht so gut mit dem Erinnern? Und warum lohnt es sich immer, die teils schmerzvolle Geschichte auf die Agenda für heute – und – morgen zu setzen?
      Ort:
      Café Europa Halle 4, Stand E401
      button arrow

    Treffer 1 bis 7

    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten