Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Rückblick 2016

    So war das erste Neuland 2.0 auf der Leipziger Buchmesse

    Teilnehmer

    Web-basiertes Kollaborationstool: Beemgee

    domimage

    Das web-basierte Kollaborationstool „Beemgee“ hilft Autoren und Lektoren, Geschichten gemeinsam zu erarbeiten und zu strukturieren. Statt Notizzetteln, Karteikarten und Post-its werden alle Ideen mithilfe der Online-Software im virtuellen Writers’ Room notiert und in eine Narrative sortiert. Zur Leipziger Buchmesse stellt das gleichnamige Berliner Unternehmen sein Produkt erstmals einer breiten Öffentlichkeit vor. www.beemgee.com

    Digitaler Service: Blinkist

    domimage

    Der digitale Service „Blinkist“ ist seit 2013 auf dem Markt. Er bietet Kernaussagen von Sachbüchern in einem für mobiles Lesen optimierten Format – sogenannte blinks – an. Vorteil: Geübte Sachbuchleser und Neu-Einsteiger können sich schnell und unkompliziert einen Überblick über neue Titel verschaffen, bevor sie sich für den Kauf eines Buches entscheiden. Der digitale Service der Firma Blinks Labs unterstützt so das lebenslange Lernen im Alltag. www.blinkist.com

    App: Papego

    domimage

    Gemeinsam mit dem Piper Verlag präsentiert das Hamburger Unternehmen Briends zur Leipziger Buchmesse die Weltneuheit „Papego“. Die App ermöglicht das digitale Weiterlesen gedruckter Bücher auf Smartphones oder Tablets. Der Leser muss sich nicht mehr zwischen Buch und E-Book entscheiden. Die App ist für Leser kostenlos und wird von Verlagen finanziert, die dadurch einen Mehrwert für ihre gedruckten Bücher erhalten. www.papego.de

    Browserbasiertes multimediales Schulbuch: mBook

    domimage

    Die süddeutsche Firma Institut für digitales Lernen bringt seinen bereits weit entwickelten Prototyp „mBook“ nach Leipzig. Hinter dem Namen verbirgt sich ein browserbasiertes lehrplankonformes, multimediales Schulbuch im Fach Geschichte, das mit Ergänzungen deutschlandweit eingesetzt werden kann. Das mBook ist auf die inhaltlichen, technischen, methodisch-didaktischen und alltagspraktischen Herausforderungen der (schulischen) Gegenwart ausgerichtet. www.institut-für-digitales-lernen.de

    Passgenaue Reiseziele finden: Knowhere

    domimage

    Jeder kennt es – beim Blick auf einen weißen Sandstrand oder ein im Schnee versunkenes Tal ist das Fernweh sofort da. Diese Sehnsucht will das Startup „knowhere“ stillen. Statt über übliche Eingabemasken werden Urlaubsziele per Foto aufgezeigt und geben so beste Einblicke in Landschaft, Freizeitangebot und Unterkunft. Angereichert werden die Urlaubsziele mit Informationen übers Wetter, geprüften Restauranttipps und Sportmöglichkeiten. Das Ergebnis? Passgenaue Empfehlungen die Fernweh-Patienten sicherlich helfen. www.knowhere.to

    Online-Plattform für Autoren: lituro

    domimage

    lituro, eine Marke aus Saarbrücken, präsentiert zur Leipziger Buchmesse die gleichnamige Online-Plattform. Autoren können unter www.lituro.de einfach, schnell und ohne technisches Wissen ihre eigene Homepage bauen. Seit dem Start im August 2015 haben sich bereits mehr als 1.000 Autoren auf der Plattform angemeldet. www.lituro.de

    Web-Information-Manager: link.fish

    domimage

    Einen Prototyp des Web-Information-Managers „link.fish“ zeigt die gleichnamige Berliner Firma zur Leipziger Buchmesse. Das Book-Marking-Tool wurde entwickelt, um Daten aus URLs und Links zu extrahieren, inhaltsgerecht darzustellen und so leichter nutzbar zu machen. link.fish (die URL ist noch im Aufbau)

    Online-Plattform für Literatur: log.os

    domimage

    Connecting books and people – unter dieser Überschrift bietet das Berliner Start-Up log.os die gleichnamige Online-Plattform an. Die Plattform ist Soziales Netzwerk und Marktplatz zugleich, auf dem jedes Buch dank der eingebauten Reader-Technologie direkt gekauft, gelesen und kommentiert werden kann. www.logos.social

    Medienserver: pixelcraftbooks

    domimage

    Die in Leipzig ansässige Firma pixelcraftbooks präsentiert den Prototypen eines selbst-suffizienten Medienservers gleichen Namens für die lokale Bereitstellung von digitalen Inhalten. Hintergrund: Auch E-Books brauchen einen Händler, einen Vertriebsweg, der ihre Inhalte für Leser sichtbar macht. Mithilfe des Medienservers „pixelcraftbooks“ können lokale Inhalte ohne Zwischenschritt sichtbar gemacht werden. www.pixelcraftbooks.com

    Online-Plattform für Lizenzen: Rightsdesk

    domimage

    Lizenzrechte sind der Motor der Buchbranche. Warum sollten sie nicht auch auf einer Online-Plattform gehandelt werden? Diese Lücke schließt Rightsdesk. Der Katalog umfasst schon jetzt mehr als 10.000 kuratierte Titelrechte von vier renommierten Lizenzagenturen im deutschsprachigen Raum. Die Aktiengesellschaft mit Sitz in Zürich besteht seit dem Sommer 2014 und betreibt unter dem Namen „Rightdesk“ eine Online-Plattform für den Austausch von internationalen Lizenzrechten zwischen professionellen Marktteilnehmern www.rightsdesk.com

    Printed Electronics for Print Media: Saralon

    domimage

    Die Saralon GmbH – eine Ausgründung des weltweit führenden Forschungsinstituts für gedruckte Elektronik (pmTUC) in Chemnitz, hat eine Reihe innovativer Tinten entwickelt, die es Druck- und Verpackungsindustrie erlaubt, elektronische Anwendungen mittels konventionellen Druckprozessen zu fertigen. In Leipzig stellt die Firma interaktive Lösungen für Point-of-Sale Kommunikation, Promotion sowie funktionale Verpackungen vor, die gedruckte Displays, Schaltungen, Sensoren, Batterien sowie elektroluminiszente Farben beinhalten. www.saralon.com

    Marketing mit künstlicher Intelligenz: Sensape

    domimage

    Fühlen ist menschlich. Nicht nur. Bildsensoren und ein spezieller Algorithmus sorgen dafür, dass der "Sensape Chimp" Kunden – ob im Handel oder auf einer Messe – sieht, versteht und auf sie reagiert. Der Chimp, ein Hard- und Software-Bundle mit Monitor, Computer und Bildsensor kann beispielsweise Alter, Geschlecht und Emotionen der Kunden erkennen und angemessen reagieren und interagieren. Eine zielgerichtete Kundenansprache wird so garantiert. www.sensape.com

    Lesetechnologie und E-Reader: Spritz und Spritzahead

    domimage

    Aus Boston (USA) reist die Firma Spritz Technology nach Leipzig an. Sie stellt die neue Lesetechnologie „Spritz“ und den passenden E-Reader „Spritzahead“ vor. Bei der Lesetechnologie hat der Nutzer nicht den vollständigen Text vor sich. Spritz zeigt einzelne Wörter hintereinander an der gleichen Stelle an. Mittels geschickter Ausrichtung und Rhythmisierung resultiert ein fokussiertes Leseerlebnis mit höchstem Verständnis – insbesondere für Nutzer mit Leseschwächen. Im E-Reader Spritzahead sieht der Leser das gewohnte eBook und wählt aus, welche Teile er „spritzen“ will. Das bedeutet leichte Navigation im Text und gewohnten Überblick. www.spritzinc.com

    Transmedia-Storytelling-Technologie: CIMMS

    domimage

    Combined Infrastructure and Media Management System, kurz:„CIMMS“, lässt den Leser Teil einer Story werden. Die Technologie der Leipziger Firma Thadeus Roth - Alternate Reality Strategies führt automatisch personalisierte aufeinander abgestimmte Ansprachen über Alltagsmedien wie Telefonie, SMS, Social Media oder die Post aus. Im Zusammenspiel mit einem eigens entwickelten Storytelling-Konzept vermittelt sie so Inhalte direkt an den Leser und bindet ihn in die Geschichte mit ein. Es entstehen eine starke Bindung zum Stoff und neue Vermarkungs- bzw. Vertriebspotenziale. www.thadeus-roth.de

    Heute ist der letzte Tag von #Neuland 2.0 - kommt vorbei und lernt die Startups kennen, besucht die Pitches und stimmt ab. #lbm16

    Ein von Leipziger Buchmesse (@leipzigerbuchmesse) gepostetes Video am

    Programm - Jede Stimme zählt! (18.03. – 19.03.2016)

    domimage

    Pitch-Time mit Live-Voting (Halle 5, F400)

    Wer kurz und knackig einen Überblick über die Produkte erhalten will, kommt am Freitag oder Samstag einfach von 15.00 -17.00 Uhr ins Forum zur Pitch-Time. Jedes Startup hat 5 Minuten Zeit von seiner Idee zu überzeugen. Über ein Live-Voting, organisiert von der Firma TomVote bestimmt das Publikum seinen Favoriten und den jeweiligen Tagessieger. Moderiert wird die Pitch-Time vom Kim Richters (Gründerszene).

    Ganztägiges Publikumsvoting (Halle 5, F401)

    Sie können zu der Zeit nicht ins Forum kommen? Kein Problem – Sie haben auch so die Möglichkeit für Ihr Lieblingsprodukt abzustimmen. Jedes Startup hat an seinem Präsentationselement eine Bewertungsstele. Schnappen Sie sich am Eingang zum Neuland 2.0 einen Ball und werfen Sie diesen in die Stele Ihres Favoriten. Der Sieger wird am Samstag, den 19.03.2016 um 17.00 Uhr im Forum Neuland 2.0 verkündet.

    Startup-Präsentationen (Halle 5, F400)

    Vor der Pitch-Time hat jedes Startup die Möglichkeit in einer halben Stunde sein Produkt ausführlich vorzustellen und Fragen vom Leser- und Fachpublikum zu beantworten.

    Timetable

    Freitag, 18.03.Samstag, 19.03.
    10:00 bis 18:00 Uhr
    ganztägiges Publikumsvoting
    10:00 bis 17:00 Uhr
    ganztägiges Publikumsvoting
    11:00 bis 14:30
    Produktpräsentationen
    11:00 bis 14:00
    Produktpräsentationen
    11:00 Uhr Spritz eReader
    Building Better Readers
    11:00 Beemgee - Autorensoftware
    Geschichten einfach strukturieren
    11:30 Thadeus Roth
    Transmediale Erzählstrategien
    11:30 link.fish
    Bookmarking für das Web 3.0
    12:00 Briends - Papego
    Gedruckte Bücher einfach mobil weiterlesen
    12:00 pixelcraftbooks
    Digitale Leseangebote weiter gedacht
    12:30 SENSAPE Chimp
    Der digitale Promoter mit künstlicher Intelligenz
    12:30 Blinkist - Programm
    Der schnelle Weg mehr zu wissen
    13:00 Knowhere
    Die smarte Travel-App
    13:00 Saralon
    Gedruckte Elektronik für Printmedien
    13:30 Log.os
    Das soziale Netzwerk für Literatur
    13:30 Legado Management - lituro.de
    Innovative und einfach einzurichtende Online-Marketing-Lösungen für Autoren
     14:00 Idee L Institut für digitales Lernen
    Die Schulbuchrevolution - Potentiale digitaler, multimedialer Schulbücher (mBooks)
    15:00 bis 17:00 Uhr Pitch Time mit Live-Voting
    Die Startups treten gegeneinander in den Ring und stellen in 5 Minuten ihr Produkt vor. Stimmen Sie mit ab welche Idee Ihnen am besten gefällt!

    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten