Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Schwerpunktthemen

    domimage

    Literatur aus Südosteuropa

    Die Leipziger Buchmesse ist Treffpunkt verschiedener Kulturen und Literaturen. Vor dem Hintergrund eines zusammenwachsenden Europas kommen Menschen unterschiedlichster Herkunft ins Gespräch. Ein Schwerpunkt der Buchmesse liegt auf der Präsentation mittel-, ost- und südosteuropäischer Literatur. Darüber hinaus sind beispielsweise auch die Literaturen der Nordischen Länder, Frankreichs oder auch Israels zu entdecken.

    Was 2008 mit dem Länderschwerpunkt Kroatien begann, wurde zum Nukleus einer gemeinsam mit dem Kulturnetzwerk Traduki organisierten Programmreihe, die den Literaturen Südosteuropas auf der Leipziger Buchmesse Gesicht und Stimme gibt.

    Traduki

    domimage

    TRADUKI ist ein europäisches Netzwerk für Literatur aus Mittel- und Südosteuropa. Ein Übersetzungsprogramm für Belletristik, aktuelles Sachbuch sowie Kinder- und Jugendbuch des 20. und 21. Jahrhunderts fördert den europäischen und interregionalen Informationsaustausch. Begegnungen zwischen Autoren, Übersetzern, Verlegern, Bibliothekaren, Kritikern und Wissenschaftlern stärken zudem die Kooperation zwischen den beteiligten Ländern.

    Das Netzwerk TRADUKI ist ein Projekt des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich, des Auswärtigen Amts der Bundesrepublik Deutschland, der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, von KulturKontakt Austria (im Auftrag des Bundeskanzleramts der Republik Österreich), des Goethe-Instituts, der S. Fischer Stiftung, der Slowenischen Buchagentur JAK, des Ministeriums für Kultur der Republik Kroatien, des Ressorts Kultur der Regierung des Fürstentums Liechtenstein, der Kulturstiftung Liechtenstein, des Ministeriums für Kultur der Republik Albanien, des Ministeriums für Kultur und Information der Republik Serbien, des Ministeriums für Kultur der Republik Rumänien, des Kulturministeriums von Montenegro sowie der Leipziger Buchmesse.

    Europa21

    domimage

    Vom 23. bis 26. März 2017 findet die zweite Auflage des Programmschwerpunkts „Europa21 – Denkraum für die Gesellschaft von morgen“ der Robert Bosch Stiftung und der Leipziger Buchmesse statt. Esra Küçük, Mitglied des Direktoriums des Berliner Maxim Gorki Theaters und Gründerin der Jungen Islam Konferenz, kuratiert den Programmschwerpunkt 2017.

    Unter der Überschrift „WIR in Europa – Wofür wollen wir einstehen?“ verbindet Europa21 fünf Salongespräche, dramatische Lesungen und Autorengespräche sowie eine interaktive Abendveranstaltung. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

    Seite drucken
    • HTML
    • PDF
    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten