Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    1965 bis 2015. Deutschland - Israel

    Leipziger Buchmesse widmet ihren Messeschwerpunkt 2015 dem deutsch-israelischen Dialog

    In diesem Jahr begehen Deutschland und Israel ein besonderes Jubiläum: 50 Jahre deutsch-israelische diplomatische Beziehungen. Zwanzig Jahre nach dem Ende der NS-Diktatur und dem Völkermord an etwa sechs Millionen Juden und siebzehn Jahre nach der Staatsgründung Israels war die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen am 12. Mai 1965 eine historische Leistung. Mit ihrem Messeschwerpunkt „1965 bis 2015. Deutschland – Israel“ würdigt die Leipziger Buchmesse 2015 das einzigartige Verhältnis beider Staaten.

    Zahlreiche Autoren aus Israel und Deutschland kommen im Rahmen des Literaturevents zu Wort und sprechen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Der Dialog wird am Messedonnerstag, um 10.30 Uhr, in Anwesenheit von S.E. Yakov Hadas-Handelsman, dem Botschafter des Staates Israels in Deutschland, und dem Kulturbürgermeister der Stadt Leipzig, Michael Faber, sowie einigen Schriftstellern wie Meir Shalev auf dem Leipziger Messegelände eröffnet.

    domimage

    „Die Entscheidung der Leipziger Buchmesse, dem Jubiläum einen Messeschwerpunkt zu widmen, freut mich sehr“, erklärt Israels Botschafter S.E. Yakov Hadas-Handelsman. „Gerade die Literatur ermöglicht uns, unser Land sowie seine Geschichte, Gesellschaft und Kultur besser und tiefer verstehen zu lernen und Vorbehalte abzubauen.“ Auch Buchmessedirektor Oliver Zille unterstreicht: „Über kaum ein Land erreichen uns so viele Informationen wie über Israel. Doch mit welchem Blick schauen wir eigentlich auf Israel und seine Menschen?

    Mit dem Messeschwerpunkt bietet die Leipziger Buchmesse die Gelegenheit, sich direkt und differenzierter mit Autoren auszutauschen. Auf diese Weise wird der Leipziger Bücherfrühling einmal mehr zum Ort von Begegnung und von offenen Gesprächen zwischen Autoren, Verlegern, Politikern, Medienvertretern und Lesern.“

    Während der Messetage, vom 12. bis 15. März 2015, reisen 40 Autoren aus Israel und Deutschland zu insgesamt 74 Lesungen, Paneldiskussionen und Lesepartys nach Leipzig. Sie präsentieren unterschiedliche Facetten des deutsch-israelischen Verhältnisses und spiegeln das Leben der jeweils anderen Gesellschaft. Der Messeschwerpunkt wird von der Botschaft des Staates Israel in Berlin und dem Club Bertelsmann in Zusammenarbeit mit deutschen Verlagen und weiteren Partnern organisiert. Die Leipziger Buchmesse und die Stadt Leipzig unterstützen das Programm.

    Downloads

    Die Presse-Info enthält eine ausführliche verlags-und ausstellerübergreifende Dokumentation aller Veranstaltungen zum Messeschwerpunkt. Journalisten, Interessierte, Messebesucher finden zu allen Autoren die im Rahmen dieses Schwerpunktes ihre Bücher vorstellen die kompletten bibliografischen Daten, Autorenbilder sowie Kurzviten plus Abstracts:

    Zusätzlich veröffentlichen wir einen Reader, einen verlagsübergreifende Zusammenstellung von Leseproben von allen Autoren, die im Rahmen dieses Schwerpunktes zu Gast sind. Auch der Reader enthält die kompletten bibliografischen Daten, Autorenbilder, Cover sowie Kurzviten plus Abstracts. Dieser Reader wird von der Firma BoD als eBook aufbereitet und demnächst in allen buchhandelsrelevanten, elektronischen Vertriebsplattformen als kostenloses eBook angeboten. Zielsetzung dieser Maßnahme ist es, das Buchmessethema attraktiv für Messebesucher aufzubereiten, aber auch den Menschen /Lesern nach Hause zu bringen, die nicht nach Leipzig fahren können:

    Hier finden Sie eine aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung zur Wahrnehmung Israels in Deutschland mit dem Titel "Deutschland und Israel heute. Verbindende Vergangenheit, trennende Gegenwart?"

    E-Book „1965 bis 2015. Deutschland - Israel“ von Christiane Munsberg

    domimage

    Leseproben deutscher und israelischer Autoren

    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten