Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Litauen

    Schwerpunktland der Leipziger Buchmesse 2017

    domimage

    Litauen hatte sich in Leipzig als integrativer Bestandteil Europas präsentiert.

    Zur Buchmesse und dem Festival „Leipzig liest“ haben Lesungen und Gespräche, Debatten über aktuelle politische Fragen, Foto- und Filmpräsentationen sowie die Einbindung zeitgenössischer Künstler stattgefunden, zudem ein Musik-Programm mit einer „Orgel-Safari“ des Komponisten Arturas Bumšteinas. Auch Veranstaltungen zum 100-jährigen Geburtstag von Johannes Bobrowski (geb. 9. April 1917) standen auf dem Programm. Die osteuropäische Landschaft, die Sprachen und Mythen der baltischen Kulturen, insbesondere Litauens, waren zentrale Themen des deutschen Lyrikers und Erzählers.

    domimage

    Ein weiterer Schwerpunkt war die Präsentation junger litauischer Buchherstellungskunst. Zudem gab es ein „historisches Studio der deutsch-litauischen gastronomischen Beziehungen“ und ein Messegeschenk an die Leipziger Besucherinnen und Besucher: eine kulturhistorische Essay-Sammlung zu Kunst, Geschichte und Kultur des modernen Staates Litauen.

    Nähere Informationen zu Programm und Autoren unter: www.LitaueninLeipzig.lt

    Litauen – Schwerpunktland der Leipziger Buchmesse 2017 wurde veranstaltet vom Lithuanian Culture Institute und der Leipziger Buchmesse in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium der Republik Litauen, der Botschaft der Republik Litauen in Deutschland, dem Litauischen Verlegerverband, dem Staatlichen Tourismusamt Litauen sowie dem Goethe-Institut Litauen.

    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten