„Das Potenzial der Bücher nutzen“