Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Schwerpunkt Politik & Medienbildung

    Wir wollen über Politik und Medien reden! Die Relevanz von politischer Bildung und Medienkompetenz ist gewiss, doch wie lassen sich junge Menschen heutzutage für Politik begeistern? Welchen Herausforderungen müssen sich Schulen in Zeiten der Digitalisierung stellen? Und auf welchem Wege lernen Kinder souverän und kompetent mit Medien umzugehen? Diesen Fragen gingen Vertreter aus Politik und Bildungseinrichtungen auf den Grund und luden zu interessanten Workshos, Diskussionen und Vorträgen ein.

    Forum Politik & Medienbildung

    Erstmals öffnete 2018 in Halle 2 das Forum „Politik und Medienbildung“. Zu vielen spannenden Veranstaltungen waren Interessierte und insbesondere Kinder und Jugendliche eingeladen sich mit aktuellen, politischen Inhalten auseinanderzusetzten. Dazu gehörte z.B. die Veranstaltungsreihe „Leipzig diskutiert“ der Bundeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit der Leipziger Buchmesse und dem Philosophie Magazin. In der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag ging es dabei um das Thema Webvideos und wie Jugendlichen auf YouTube Politik anschaulich vermittelt werden kann.

    Democracy-Slam!

    Für ein einzigartiges Buchmesseprojekt waren Jugendliche eingeladen gemeinsam mit dem Philosophy-Slammer Dominik Erhard eigene Slams zu Themen der Messe zu entwickeln. In einem Workshop erhielten sie Einblicke in diese besondere Literaturform, entwickelten Texte und übten ihre Performance. Im großen Finale am Samstag wurden die Ergebnisse präsentiert und die Teilnehmer zeigten ihre Sicht auf die Demokratie.

    Das digitale Lernlabor

    Die Digitalisierung und die dadurch beeinflussten Lehr- und Lernszenarien stellen Bildungsorte vor eine große Herausforderung. Es müssen Lernumgebungen geschaffen werden, die zeitgemäßes Lernen in Verbindung mit guten didaktischen Konzepten ermöglichen. Doch wie kann diese Schule der Zukunft aussehen?

    Zur Leipziger Buchmesse eröffnete Helliwood vom Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e. V. das digitale Lernlabor, das zeigte wie Bildung innovativ vorangebracht werden kann. Interessierte konnten sich außerdem bei den täglich stattfindenden Vorträgen über Themen rund um die Digitalisierung der Bildung informieren.

    Nachfolgend zahlreiche Interviews, die im Rahmen des digitalen Lernlabors entstanden sind. Um ein Video aus der Playlist auszuwählen, einfach oben links auf das Sysmbol klicken.

    Lernen in einer digitalen Welt – das Angebot für Schulklassen

    Am Donnerstag- und Freitagvormittag wurden Schulklassen eingeladen im digitalen Klassenzimmer Platz zu nehmen und das Lernen mit neuen Medien hautnah zu erleben. Dabei sollte gezeigt werden, wie digitales Lernen bei optimaler technischer Infrastruktur und entsprechenden didaktischen Rahmenbedingungen funktionieren kann.

    Coding. Making. Rocking.

    So spannend kann Programmieren sein! Am Wochenende erhielten kleine und große Besucher Einblicke in die Welt der Informatik und erfuhren dabei, wie Code ganz spielerisch und anschaulich vermittelt werden kann.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten